Projekte

COVIntegration Toolkit

Ich habe eine Webseite erstellt, von dem ich glaube, daß es im Moment wirklich gebraucht wird. Ich teile es frei mit Menschen, die dieses Toolkit benötigen.

Ich nenne es das COVIntegration Toolkit. Es ist dafür gedacht, es mit einer kleinen Gruppe von Menschen zu machen, die man wirklich vertraut und liebt. Darin sind enthalten:

  • eine geführte Meditation
  • eine Schreibübung
  • und eine Anmeldung für ein Folgetreffen in Leipzig

Hörspiel, Deutschlandfunk Kultur

Ich spiele eine Hauptrolle in dem neuesten Hörspiel von David Lindemann, das kürzlich im Deutschlandfunk Kultur ausgestrahlt wurde. Es ist in Zusammenarbeit mit dem Club Real entstanden und Teil unseres Projekts “Jenseits der Natur”.

«Oslower Straße: Die erste Berliner Organismendemokratie»
jetzt an Deutschlandfunk Kultur.

(Die Sendung ist hauptsächlich auf Deutsch mit einigen kurzen Passagen in der englischen Sprache)

Foto © Club Real und Deutschlandfunk Kultur

Mein erster Roman!

Der vorläufige Titel meines ersten Romans (zu 98% fertig) lautet “Traveling Light”.

Es ist ein fiktionalisiertes Memoir einer Indigiqueer Cherokee und jüdischen Frau, die sich mit ihrem Trans-Sein in einer Nicht-Trans-Welt versöhnt. Sie lernt, die Sprache ihrer eigenen Authentizität zu sprechen, indem sie ein persönliches und angestammtes Trauma verarbeitet, zwischen romantischen Beziehungen schwankt und sich ein wenig zu dünn über einen Ozean und vielleicht… darüber hinaus ausbreitet. (Auf Englisch geschrieben.)

Futur(e) Perfekt

Fachgespräche

Neulich bin ich mit meinen Kollegen von B_Tour in Berlin aufgetreten, die nomadische kuratorische Plattformen für zeitgenössische Performance-Künstler schaffen.

We met for a curatorial-dramaturgical research project, examining the staging of speculative futures in the field of public art.

Futur(e) Perfekt Land

In Kürze: Ein ortsspezifisches Projekt in Berlin mit Künstlern aus ganz Europa, die mögliche Zukünfte und erweiterte Realitäten als Reaktion auf den Klimawandel präsentieren.

Foto © B_Tour

Unser Ziel ist es, gemeinsam konzeptionelle und künstlerische Vorstellungen von der Welt nach der Klimakatastrophe zu entwickeln oder abzumildern. Insbesondere interessieren wir uns für den Einsatz von technologischen und künstlerischen Strategien zur Augmentation der Realität als Methode, um die Zukunft erfahrbar zu machen.

―Lianne Mol, B_Tour curatorial team

Jenseits der Natur, Club Real

Jenseits der Natur, Volksherrschaft im Garten Berlin, ist eine Zusammenarbeit von Club Real, ein Künstlerkollektiv in Berlin und Wien, das ökologisches, partizipatorisches, immersives, dauerhaftes, politisches Theater macht.

Eine Verfassung für einen kleinen, wachsenden Garten/Wald im Berliner Wedding ist verabschiedet worden, die ein Parlament der Organismen, eine Exekutive und ein Verfassungsgericht bildet.

Foto © Club Real

Im Jahr 2019 gab es eine Sitzung des ersten Parlaments der Organismen, einen Aktionstag im Garten und eine Verhandlung von zwei Verfassungsklagen für verschiedene Organismen im Ballhaus Ost in Berlin.

Im Jahr 2020 haben wir wegen der Corona-Regelungen improvisiert und die zweite Sitzung des Parlaments über Jitsi Meet und YouTube Live abgehalten. Die Exekutive + Verfassungsgericht ging vor Ort weiter, wenn auch mit Masken und Abstand gemäß den damaligen Vorschriften.

Im Jahr 2021 wird dieses reifende und wachsende Projekt fortgesetzt, wobei das Verfassungsgericht im Haus der Kulturen der Welt.

Wir freuen uns auf zukünftige Veranstaltungen in Leipzig.

Erfahren Sie mehr über Jenseits der Natur.
Erfahren Sie mehr über Club Real.

Lasst uns gemeinsam etwas mitmachen!

… vor allem, wenn Sie sich mit LGBTQIA-Organisation, Entwicklung und Programmierung beschäftigen wollen.

…besonders, wenn Sie eine erfahrene Pädagogin und Coach für Transgender-Themen in Programmen, Organisationen und Universitäten suchen.

…vor allem, wenn Sie eine Keynote-Rederin oder Sprecherin für queeren und trans, feministischen Aktivismus für Ihre Veranstaltung benötigen.

%d bloggers like this: